Archiv für die Kategorie „Allgemein“

Familien stärken – Dokumentation Gesundheitskonferenz 2015 nun abrufbereit

Unter folgendem Link kann nun die Dokumentation der Gesundheitskonferenz 2015 „Familien stärken! Gesundheit von Familien in München fördern“ , die das RGU im Jüdischen Zentrum im Oktober veranstaltet hat, heruntergeladen werden. Im Hubert Burda Saal eröffnete die neue Gesundheitsreferentin Stefanie Jacobs die Familienkonferenz und begrüßte die 250 Teilnehmer*innen. Prof. Reinhard Roos (Harl.e.kin e.V.) und Prof. Viktor Mall vom Kinderzentrum Grosshadern gestalteten am Nachmittag einen gut besuchten zweistündigen Workshop zur Versorgung von chronisch kranken und frühgeborenen Kindern in München für Fachkollegen und – kolleginnen.

Wir bedanken uns, dass wir hier aktiv teilnehmen durften, für die rege Teilnahme am Workshop und den fachlichen Austausch!

philippa140_Väter integriert
„Familien stärken!“ war das Motto der 1. Familienkonferenz des RGU in 2015. Die Integration von Familien ist uns in beiden Kinderkliniken Harlaching und Schwabing sehr wichtig.

 

 

Ab 2016: Förderung der Landeshauptstadt für Harl.e.kin-Nachsorge in München

Ab 1. Januar 2016 fördert das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München die Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge an Münchner Kliniken mit insgesamt € 53.000. Damit kann die pflegerische Nachsorge ausgebaut werden, sowie an allen vier Neonato-logien zusätzlich eine Musiktherapeutin für Frühgeborene sowie eine Krankengymnastin integriert werden. Durch die enge Kooperation mit den Stadtteilschwestern soll außerdem die frühkindliche Präventionsarbeit verbessert werden.

(München, 1. Januar 2016) Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) der Landeshauptstadt München fördert die Harl.e.kin-Nachsorge in München ab Januar 2016 mit insgesamt 53.000 €uro. In München ist die Harl.e.kin-Nachsorge an den städtischen Kinderkliniken Harlaching und Schwabing, der Neonatologie des Klinikum Rechts der Isar sowie dem Klinikum Großhadern fest etabliert.

Immer mehr frühgeborene Kinder können ohne Folgeschäden überleben, da sie in den Münchner Kliniken rundum gut versorgt werden. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus werden die Familien im Rahmen der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge weiter betreut. Damit das Vorzeigeprojekt weiter ausgebaut werden kann, hat der Stadtrat einen Zuschuss von fast 53.000 Euro für die 4 Harlekin-Nachsorge-Standorte in München beschlossen. Mit dieser Unterstützung kann die pflegerische Nachsorge ausgebaut werden, sowie pro Standort zusätzlich eine Musiktherapeutin und eine Krankengymnastin für Frühchengruppen integriert werden. Die Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge wird in Zukunft – wo nötig und sinnvoll – mit den Stadtteilkinderkrankenschwestern des RGU eng kooperieren. So soll die frühkindliche Präventionsarbeit verbessert werden. Wertvoll ist auch, dass den Harl.e.kin-Mitarbeiterinnen ab 2016 der hausinterne Dolmetscherdienst des RGU zur Verfügung steht. Dies ist insbesondere aufgrund der zunehmenden Zahl an Migrantenfamilien ein wichtiger Schritt. Die Implementierung des ergänzenden Angebote startet bereits im Januar.

Informationen zur Harl.ekin-Nachsorge

Die Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge an den städtischen Kinderkliniken kümmert sich seit nun fast 20 Jahren (seit Start des Pilotprojekts in der Kinderklinik Harlaching im Jahr 2003) um die nachstationäre Versorgung der ehemaligen Früh- und Risikogeborenen sowie chronisch kranker Kinder im Übergang von der intensivmedizinischen Versorgung im Krankenhaus zur allein verantwortlichen Betreuung durch die Eltern zuhause. Im Rahmen der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge wurden bayernweit an inzwischen 21 Klinikstandorten mit Neonatologie insgesamt 4.000 Kinder und ihre Familien beim Übergang von der Klinik nach Hause begleitet. Schirmherren des Harl.e.kin e.V. sind Oberbürgermeister Dieter Reiter und Alt-Oberbürgermeister Christian Ude.

Besuch von OB Dieter Reiter in der Harlekin-Nachsorge-Kinderklinik Foto: Harlekin e.V., 12.06.2015

Besuch von OB Dieter Reiter in der Harlekin-Nachsorge-Kinderklinik
Foto: Harlekin e.V., 12.06.2015, Marcus Schlaf

Bild: Stolz präsentierte die Mutter Silvia von Baum dem Oberbürgermeister ihre Philippa. Bei seinem Besuch in der Kinderklinik Schwabing im Juni 2015 übernahm Oberbürgermeister Dieter Reiter gern die Schirmherrschaft für den Harl.e.kin e.V. .

Oberbürgermeister Reiter auf Weihnachtsbesuch in Harlaching
Am 24. Dezember besuchte Oberbürgermeister Dieter Reiter mit seiner Frau Petra Reiter die Kinderklinik Harlaching, um den kranken Kindern, ihren Eltern und den Mitarbeiter*innen, die an Weihnachten Dienst tun, frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2016 zu wünschen.

DSC_0601

Bild (v.l.n.r.): Prof. Dieter Grab (Chefarzt der Frauenkliniken Harlaching und Neuperlach, Frau Eva Hesse (Harl.e.kin e.V.), Oberbürgermeister Dieter Reiter, Prof. Walter Mihatsch (Chefarzt Kinderklinik Harlaching), Frau Petra Reiter. (Foto Harlekin: H. Mühldorfer)

Frohe Weihnachten auf der Frühgeborenenintensivstation in Harlaching

DSC_0549
Bild (v.l.n.r.):
Petra und Dieter Reiter auf der K 9

Über die Fortschritte eines kleinen Frühchens, das mit 360 Gramm geboren wurde, und inzwischen über 1.000 Gramm wiegt, freute sich Dieter Reiter besonders. Der Oberbürgermeister bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Kinderklinik und Frauenklinik Harlaching, und besonders bei den Kinderkrankenintensivschwestern, für ihre aufopferungsvolle und fürsorgliche Arbeit für Mütter, Kinder und Familien übers ganze Jahr.

DSC_0592

 


ZDF Länderspiegel – Kleine Kämpfer auf der Frühchenstation Harlaching

TV-Tipp für Samstag: moderne Frühchenversorgung und Kindermedizin im Klinikum Harlaching

Sendetermin

ZDF Länderspiegel
Samstag, 19. Dezember
17:05 – 17:45 Uhr

Beitrag: Auf der Frühchenstation, Kleine Kämpfer
Film von Susanne von Lojewski

Link zur Sendung: http://goo.gl/h5cebu

Das Ergebnis aus zwei Tagen Dreharbeiten auf den beiden Frühchenintensivstationen, der neonatologischen Frühgeborenenintensvistation (Kinder 9) und der allgemeinpädiatrischen Frühchenstation (Kinder 8) im Klinikum Harlaching war prominent im ZDF Länderspiegel in einem siebenminüten Beitrag zu sehen. Der Beitrag von Susanne von Lojewski widmet sich der modernen Frühchenversorgung im Krankenhaus. Vier Frühchenfamilien berichteten über ihre Zeit auf Station, und wie es ihren viel zu Frühgeborenen ging und nun geht. Auch darüber, wie sie als Eltern mit der neuen, häufig schwierigen Situation umgegangen sind, und wie ihnen die Kinderintensivkrankenschwestern und die Kinderärztinnen und -Ärzte in Harlaching zur Seite standen, um die schwierige, oft hochemotionale Zeit zu meistern.

Sie können den Beitrag unter  http://goo.gl/h5cebu ansehen.

Ein herzliches Dankeschön an alle mitwirkenden Eltern, Kolleginnen und Kollegen für ihren Einsatz und ihr Engagement.

DSC_0529 DSC_0557

Bild: Die beiden Frühchen-Familien auf der Harlachinger Frühchenintensivstation freuen sich sehr über den Weihnachtsbesuch am 24. Dezember 2015 vom Oberbürgermeister der Stadt München.
Linkes Bild: Familie Kampmann mit Leonard, der in der 22. Schwangerschaftswoche mit 420 Gramm Geburtsgewicht viel zu früh auf die Welt kam. Beim Weihnachtsbesuch der Oberbürgermeisters wog Leonard bereits über 1.000 Gramm.
Rechtes Bild: Mutter Jenny (Mitte) freute sich sehr über den persönlichen Weihnachtsgruß des Oberbürgermeisters.

Fa. R. Gold spendet 1.000 € für die Harl.e.kin-Nachsorge in München – wir sagen danke!

Die Firma R. Gold in Hohenpeißenberg spendet zu Weihnachten € 1.000 zugunsten der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge an den städtischen Kinderkliniken Harlaching und Schwabing. Mit ihrer Spende möchte die Firma R. Gold die ehemaligen Früh- und Risikogeborenen und die Arbeit mit den Harl.e.kin-Familien ein wenig unterstützten.

Wir sagen danke!

40_neonatologie

 

Charity-Auktion: Olympiapark München spendete 10 Karten für Pferdeshow APASSIONATA

Der Olympia Park München spendete dem Harlekin e.V. 10 Apassionata-Karten. Es waren Ehrenkarten für die Loge mit bestem Blick auf die schöne und bekannte Pferdeshow. Eine der Harl.e.kin-Besucherinnen schrieb uns zurück: „Ich möchte mich bedanken für die wunderbaren Karten, für dieses tolle Spektakel über und mit Pferden, es war wunderbar und ich habe grosses Vergnügen gehabt. Meinen herzlichen Dank!“csm_APASSIONATA_Im_Bann_des_Spiegels_Artwork_hoch_98e7ab8f81

OMG_LOGO_4c_Quer

Wir sagen danke!

 

Terminankündigung: Weihnachtsbesuch des Oberbürgermeisters in Kinderklinik Harlaching

Oberbürgermeister Dieter Reiter besucht am 24. Dezember traditionell die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Einrichtungen, die mit ihrer Arbeit der Versorgung und Sicherheit der Münchner Bevölkerung an Weihnachten dienen. Dazu zählen natürlich auch die Mitarbeiterinnund Mitarbeiter der städtischen Kinderklinik Harlaching, denen er mit seinem Besuch am Weihnachtstag Danke für ihre aufopferungsvolle Arbeit sagen möchte.

In diesem Jahr ist Oberbürgermeister Reiter außerdem bei der Polizeiinspektion 12 – Maxvorstadt, im Alfons-Hoffmann-Haus der MÜNCHENSTIFT GmbH, Agnes-Bernauer-Straße 185 und bei der Feuerwache 3 der Berufsfeuerwehr München, Heimeranstraße 10 (12.45 Uhr), zu Gast.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest!

portrait_ob-reiter_2014_neu_hf_

Wir gemeinsam.

Oberbürgermeister Reiter und Herrmann Gerland vom FC Bayern bei Spendenübergabe im Klinikum Harlaching

Der Verein Kinderlachen e.V. und als Pate Herrmann Gerland vom FC Bayern unterstützen die Harlachinger Kinderklinik bei der Versorgung von minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen in Quarantäne. Oberbürgermeister Dieter Reiter kam mit seiner Frau Petra und dem Vorsitzenden des Städtischen Klinikums München, Dr. Axel Fischer, zur Spendenübergabe beim diesjährigen Adventsbasar des Harl.e.kin e.V. und der Freunde der Palliativstation. Beim festlichen Adventsbasar des Harlekin e.V. und der Palliativstation im Klinikum Harlaching übergaben Christian Vosseler, Vorsitzender von Kinderlachen e.V., und der FC Bayern Co-Trainer Herrmann Gerland eine Spende von 2.000 € für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge, die in der Kinderklinik Harlaching in Quarantänezimmern untergebracht werden. Von der Spende wurden u.a. drei Laptops mit Funk-Antennen gekauft, die für Fernsehunterhaltung sorgen sollen. Auch ausgesuchte Spiele- und Sprachprogramme können aufgespielt werden. Außerdem werden Spielsachen gekauft, die den Jugendlichen, die in einem fremden Land, alleine, ohne Eltern, in der Klinik sind, eine kleine Freude bereiten und sie auf ihrem Weg der Genesung unterstützen können.

DSC_0112

Bild (v.l.n.r.): Die Harlachinger Klinikleiterin Sonja Eckardt, Christian Vosseler von Kinderlachen e.V., FC Bayern Cotrainer Herrmann Gerland, Oberbürgermeister Dieter Reiter mit seiner Ehefrau Petra, Dr. Axel Fischer (Vorstandsvorsitzender Städtisches Klinikum München), Dr. Hans Pohlmann (Harlachinger Palliativstation), Prof. Reinhard Roos (Harlekin e.V.) und Prof. Dieter Grab (Chefarzt der Frauenkliniken Harlaching und Neuperlach).

DSC_0105

Bild (v.l.n.r.): Prof. Dr. med. Walter Mihatsch, Chefarzt der Harlachinger Kinderklinik, besichtigt mit Vorstand Dr. Axel Fischer, Herrmann Gerland vom FC Bayern München und Christian Vosseler von Kinderlachen das zukünftige neue Elternzimmer auf der sog.„Päppel-Station“ Kinder 8.

Einkaufen für den Guten Zweck

Unter dem Leitmotiv „Vom Frühchen bis zum alten Menschen“ veranstaltete der Harl.e.kin e.V. und der Förderverein der Palliativstation zum zweiten Mal einen festlichen Adventsbasar, gemeinsam mit der Frauenklinik Harlaching. Über 250 Besucherinnen und Besucher – Patientinnen und Patienten, Familienangehörige ebenso wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums und der Fördervereine sowie Eltern mit ihren Kindern – kamen zum Einkaufen und zum Austausch in weihnachtlicher Atmosphäre ins Klinikum Harlaching.

Schirmherr der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge: Oberbürgermeister Dieter Reiter im Gespräch.

Der Patientenkindergarten mit Frau Böhm machte eine Tombola, mit 400 Losen bestens bestückt, jedes Los gewann. Es gab viele attraktive Preise von namhaften Unternehmern und Familien aus München und Umgebung. Allein 45 Gutscheine für Veranstaltungen, Events und zum Einkaufen waren in diesem Jahr gestiftet worden. Der Lions Club Geiselgasteig-Grünwald steuerte Kinder-CD´s, Kinderbücher und, besonders schön, einen übergroßen Bugs Bunny-Hasen bei. Die Kinder der Klinik für Kinder- und Jugendpsychosomatik haben fleißig Adventssterne und Weihnachtsschmuck gebastelt. Es gab selbstgemachte Marmelade ebenso wie Krüge von den Kleinen und den Großen Wiesnwirten, Tennisschläger für Kinder von der Tennisschule on court in Sendling, und anderes mehr.

In den Räumen der Frauenklinik Harlaching stellte Mica Filipovic (Fohrenweg 31, 89275 Elchingen) einige seiner Bilder aus, und die Weihnachtspostkarten von Christel Fichtlmüller fanden positiven Anklang.

Stärken konnten sich die Besucherinnen und Besucher mit Selbstgebackenem ebenso wie mit leckeren Minimuffins in Schokolade und Himbeere vom Gasthof Menterschwaige, Zimtschnecken vom „Cafe Froilein“, Kaffee und Kinderpunsch. Für die musikalische Untermalung mit Weihnachtslieder sorgte eine dreiköpfige Laienspielgruppe von Mitarbeiterinnen der Palliativstation Harlaching.

Für das hohe Engagement bei der Mitarbeit am festlichen Adventsbasar bedankte sich Prof. Reinhard Roos: “Das bürgerschaftliche, oft ehrenamtliche Engagement ist sehr wichtig, um dort auszugleichen, wo die staatlichen finanziellen Mittel fehlen. Dafür sind wir sehr dankbar!“

Für den festlichen Adventsbasar des Harl.e.kin 2015 haben kleine Präsente gespendet:

  • Gasteig
  • Familie Roiderer mit dem Gasthof Wildpark
  • die Familie Volkhardt vom Bayerischen Hof
  • der FC Bayern München
  • Dallmayr AG
  • die Hühner- und Entenbraterei Ammer
  • BMW München
  • Tierpark Hellabrunn
  • die kleinen Wiesnwirte mit dem Wintergarten Schwabing
  • Gartencenter Seebauer
  • Circus Krone
  • Corporate Citizenship Hypovereinsbank Tucherpark
  • Stiftung Haus der Kunst
  • Handwerkskammer München und Oberbayern
  • Schauburg / Theater der Jugend
  • Kaiser Immobilien
  • Loden Frey
  • tennisschule on court, Sendling-Thalkirchen
  • Familie Schottenhamel, Gutshof Menterschwaige

Der Erlös von insg. 2.800 € kommt dem Harl.e.kin und dem Förderverein der Palliativstation Harlaching gleichermaßen zugute.

Wir sagen danke!

weihnachtsmarkt

Kinderlachen e.V. spendet 2.000 € für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge in Quarantäne – Spendenübergabe mit FC Bayern Trainerlegende Herrmann Gerland

Der Dortmunder Verein Kinderlachen e.V. spendet 2.000 € für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge, die in Quarantäne zum Beispiel in der Kinderklinik Harlaching untergebracht sind. Ohne Eltern, in einem fremden Land, in einem Quarantänezimmer in einer Klinik, mit wenig Ansprache –  da dachten wir, es sei sicherlich eine gute Idee, für ein wenig Unterhaltung und Abwechslung zu sorgen. Herr Professor Mihatsch hatte die Idee, Laptops mit TV-Antennen zu besorgen, so dass die Kinder zumindestens ein wenig fernsehen können. Auf die Laptops können auch Spielprogramme geladen werden oder Sprachkurse, so dass die Zeit in der Klinik ein wenig genutzt werden kann. Gesagt, getan!

Terminankündigung

Die Spendenübergabe mit FC Bayern Trainerlegende Herrmann Gerland, der der Münchener Pate für Kinderlachen ist, und mit Christian Vosseler, dem Vorstandsvorsitzendem von Kinderlachen, findet bei unserem Festlichen Adventsbasar am 13.12. im Klinikum Harlaching, Eingangshalle, um 13 Uhr , statt.

Wir sagen danke!

umf_by-k_10_

Quelle Foto: Michael Nagy, Presse- und Informationsamt der Stadt München

 

 

 

 

 

Weihnachtsbrief 2015

Weihnachsbrief2015
Weihnachsbrief2015

 

 

Charity – Auktion zugunsten der Harl.e.kinder im Dezember 2015: Steigern Sie mit!

Charity-Auktion_2015
Charity-Auktion_2015

 

Mitsteigern & Mithelfen

Charity-Auktion 2015 zugunsten der Harl.e.kinder

Im Auktionsportal des Harl.e.kin e.V. läuft eine neue Charity-Auktion. Zugunsten der Harl.e.kinder versteigern wir im Rahmen des festlichen Adventsbasars:

– ein handsigniertes Mario Götze T-Shirt, das bis vor kurzem noch beim Rekordmeisters war.
2 BMW Baby Racer in blau (Neupreis je 75,– €): Mindestangebot bei 40,– €
BMW Kidsbike Orange (Neupreis 259,–€): Mindestangebot bei 160,– €
BMW Mini Cooper S Cabrio (Neupreis 199,– €): Mindestangebot bei 120 €
Loden Frey – Geschenkgutschein über 100,– €: Mindestangebot bei 50,–€
– Loden Frey – Geschenkgutschein über 150 €: Mindestangebot bei 100,–€.

Der Meistbietende gewinnt.

Die Charity-Auktion läuft bis zum Tag unseres Adventsbasar am Sonntag, den 13.12. um 17 Uhr (Ort: Eingangshalle des Klinikums Harlaching). Bitte senden Sie jetzt schon Ihr Gebot an: info@harlekin-verein.de ! Wir setzen uns mit dem Meistbietenden in der folgenden Kalenderwoche in Verbindung, so dass Sie Ihr Geschenk vor Weihnachten bekommen haben.

Steigern und helfen Sie mit!

Die Erlöse fließen zu 100 Prozent an den Harl.e.kin e.V., der die strukturierte und sinnvolle Nachsorge von Frühgeborenen und deren Familien nach der Entlassung aus der klinischen Versorgung garantiert.

Schirmherren des Harlekin e.V. sind Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Alt-Oberbürgermeister Christian Ude.

Gewinner

Der Haupt-Gewinner der diesjährigen Charity-Auktion war die Familie Heck. Dr. Armin Gehrmann, einer der beiden Vorsitzenden vom Harl.e.kin e.V., übergab der Familie Heck den ersteigerten Gewinn beim festlichen Advetnsbasar und gratulierte den beiden herzlich!

IMG_3822_Gewinner Charity_Familie Heck IMG_3818_Gewinner Charitiy

Bild: Familie Heck, die Gewinner der diesjährigen Charity – Auktion, mit Dr. Armin Gehrmann beim Harlachinger Adventsbasar. Wir sagen danke fürs Mitsteigern!

Gallery
vernissage_2.jpg IMG_7290.JPG Gespräch Mutter mit OA Grimberg PRO AM Tennis Charity Cup PRO AM Tennis Charity Cup PRO AM Tennis Charity Cup
Archiv
Juni 2019
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930