Ab 2016: Förderung der Landeshauptstadt für Harl.e.kin-Nachsorge in München

Ab 1. Januar 2016 fördert das Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München die Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge an Münchner Kliniken mit insgesamt € 53.000. Damit kann die pflegerische Nachsorge ausgebaut werden, sowie an allen vier Neonato-logien zusätzlich eine Musiktherapeutin für Frühgeborene sowie eine Krankengymnastin integriert werden. Durch die enge Kooperation mit den Stadtteilschwestern soll außerdem die frühkindliche Präventionsarbeit verbessert werden.

(München, 1. Januar 2016) Das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) der Landeshauptstadt München fördert die Harl.e.kin-Nachsorge in München ab Januar 2016 mit insgesamt 53.000 €uro. In München ist die Harl.e.kin-Nachsorge an den städtischen Kinderkliniken Harlaching und Schwabing, der Neonatologie des Klinikum Rechts der Isar sowie dem Klinikum Großhadern fest etabliert.

Immer mehr frühgeborene Kinder können ohne Folgeschäden überleben, da sie in den Münchner Kliniken rundum gut versorgt werden. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus werden die Familien im Rahmen der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge weiter betreut. Damit das Vorzeigeprojekt weiter ausgebaut werden kann, hat der Stadtrat einen Zuschuss von fast 53.000 Euro für die 4 Harlekin-Nachsorge-Standorte in München beschlossen. Mit dieser Unterstützung kann die pflegerische Nachsorge ausgebaut werden, sowie pro Standort zusätzlich eine Musiktherapeutin und eine Krankengymnastin für Frühchengruppen integriert werden. Die Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge wird in Zukunft – wo nötig und sinnvoll – mit den Stadtteilkinderkrankenschwestern des RGU eng kooperieren. So soll die frühkindliche Präventionsarbeit verbessert werden. Wertvoll ist auch, dass den Harl.e.kin-Mitarbeiterinnen ab 2016 der hausinterne Dolmetscherdienst des RGU zur Verfügung steht. Dies ist insbesondere aufgrund der zunehmenden Zahl an Migrantenfamilien ein wichtiger Schritt. Die Implementierung des ergänzenden Angebote startet bereits im Januar.

Informationen zur Harl.ekin-Nachsorge

Die Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge an den städtischen Kinderkliniken kümmert sich seit nun fast 20 Jahren (seit Start des Pilotprojekts in der Kinderklinik Harlaching im Jahr 2003) um die nachstationäre Versorgung der ehemaligen Früh- und Risikogeborenen sowie chronisch kranker Kinder im Übergang von der intensivmedizinischen Versorgung im Krankenhaus zur allein verantwortlichen Betreuung durch die Eltern zuhause. Im Rahmen der Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge wurden bayernweit an inzwischen 21 Klinikstandorten mit Neonatologie insgesamt 4.000 Kinder und ihre Familien beim Übergang von der Klinik nach Hause begleitet. Schirmherren des Harl.e.kin e.V. sind Oberbürgermeister Dieter Reiter und Alt-Oberbürgermeister Christian Ude.

Besuch von OB Dieter Reiter in der Harlekin-Nachsorge-Kinderklinik Foto: Harlekin e.V., 12.06.2015

Besuch von OB Dieter Reiter in der Harlekin-Nachsorge-Kinderklinik
Foto: Harlekin e.V., 12.06.2015, Marcus Schlaf

Bild: Stolz präsentierte die Mutter Silvia von Baum dem Oberbürgermeister ihre Philippa. Bei seinem Besuch in der Kinderklinik Schwabing im Juni 2015 übernahm Oberbürgermeister Dieter Reiter gern die Schirmherrschaft für den Harl.e.kin e.V. .

Oberbürgermeister Reiter auf Weihnachtsbesuch in Harlaching
Am 24. Dezember besuchte Oberbürgermeister Dieter Reiter mit seiner Frau Petra Reiter die Kinderklinik Harlaching, um den kranken Kindern, ihren Eltern und den Mitarbeiter*innen, die an Weihnachten Dienst tun, frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2016 zu wünschen.

DSC_0601

Bild (v.l.n.r.): Prof. Dieter Grab (Chefarzt der Frauenkliniken Harlaching und Neuperlach, Frau Eva Hesse (Harl.e.kin e.V.), Oberbürgermeister Dieter Reiter, Prof. Walter Mihatsch (Chefarzt Kinderklinik Harlaching), Frau Petra Reiter. (Foto Harlekin: H. Mühldorfer)

Frohe Weihnachten auf der Frühgeborenenintensivstation in Harlaching

DSC_0549
Bild (v.l.n.r.):
Petra und Dieter Reiter auf der K 9

Über die Fortschritte eines kleinen Frühchens, das mit 360 Gramm geboren wurde, und inzwischen über 1.000 Gramm wiegt, freute sich Dieter Reiter besonders. Der Oberbürgermeister bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Kinderklinik und Frauenklinik Harlaching, und besonders bei den Kinderkrankenintensivschwestern, für ihre aufopferungsvolle und fürsorgliche Arbeit für Mütter, Kinder und Familien übers ganze Jahr.

DSC_0592

 


Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Gallery
IMG_7290.JPG 11372-KH-090 PRO AM Tennis Charity Cup PRO AM Tennis Charity Cup PRO AM Tennis Charity Cup dsc_8162
Archiv
August 2019
M D M D F S S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031