25 Jahre Harl.e.kin

Moderne Neonatologie braucht strukturierte Nachsorge. Davon ist Prof. Dr. Ester Rieger-Fackeldey überzeugt. Sie leitet die Neugeborenenintensivstation am Klinikum rechts der Isar seit nun 7 Jahren.

„Für uns Neonatolog:innen ist es gut zu wissen, dass unsere mit hohem Aufwand und modernster Medizin ins Leben begleitete Frühchen auch nach Zeit in der Klinik bestens betreut sind. Das garantiert am Klinikum rechts der Isar seit 2009 die Harl.e.kin-Frühchen-Nachsorge. Gerade in diesem Jahr haben die Harlekin-Nachsorgeschwestern wieder besonders viel gearbeitet, und das Budget reicht dafür nicht ganz aus. Deshalb freuen wir uns in diesem Jahr wieder ganz besonders über jede kleinere und größere Spende der Münchner Bürger:innen und aus unserem Stadtviertel Haidhausen.“

Die Zwillinge Emin und Din mit Ihrer Mama, Harl.e.kin Sr. Lydia Dölfel und Prof. Dr. Esther Rieger-Fackeldey auf der Neugeborenenintensivstation des Klinikums Rechts der Isar.